FEA-Webinar Innovationsmanagement

„Übrigens – Unternehmen mit einem funktionierenden Innovationsmanagement kommen besser durch die Corona-Krise“. Das war das studienbasierte Abschluss-Statement unseres sehr spannenden FEA-Webinars „Innovationsmanagement: Ein Leitfaden für den Aufsichtsrat als Berater des Top-Managements“.

Gemeinsam mit Jasmin Arbabian-Vogel (u.a. Präsidentin des Verbands Deutscher Unternehmerinnen, dessen Mitglieder für 85 Mrd. Euro Umsatz stehen) und Tobias Eismann (u.a. Gesellschafter-Geschäftsführer der metacrew Group, dessen innovatives Management seine Unternehmensgruppe so gut durch die Krise kommen lässt, dass das Handelsblatt ihm einen eigenen Artikel gewidmet hat) haben Daniela Mattheus (u.a. Präsidentin der Financial Experts Association) und Hans Winterhoff (u.a. Gesellschafter-Geschäftsführer von innotonic, einem unabhängigen wissenschaftlichen Institut für die Analyse des Innovationsmanagements in Unternehmen) mit Aufsichtsrät:innen diskutiert, wie Kreativität und Struktur im Zusammenspiel zu einem funktionierenden und umfassenden Innovationsmanagement in Unternehmen führen – und wie Unternehmen dadurch ihren Unternehmenswert steigern.

Vorgestellt und diskutiert wurde ein freiwilliger (global gültiger) Leitfaden, auf dessen Basis Aufsichtsrät:innen als Berater des Top-Managements die richtigen Fragen stellen können, um etwaige Lücken im bestehenden Innovationsmanagement aufzudecken – die sich gemeinsam im Anschluss schließen lassen. Neben „harten“ Faktoren wie Planung, Erfolgsmessung, richtig allokierten Budgets, etc., standen vor allem die „weichen“ Faktoren im Zentrum der Diskussion: Ist das Führungsteam des Unternehmens wirklich engagiert, Bewährtes zu hinterfragen und Neues zu schaffen – oder wird (Zitat) „Innovationstheater“ gespielt? Bildet die bestehende Unternehmenskultur eine gute Basis für Neues – oder wird im Tagesgeschäft in Silos agiert? Und wie schafft man es, eine positive Fehlerkultur in Unternehmen zu etablieren?

Weitere Informationen zur FEA finden Sie unter financialexperts.eu

Über den Autor

Hans-W. Winterhoff

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN – FUSSBALL

Hans Winterhoff verbindet als zertifizierter Innovationsmanager (ISO) und Wirtschaftsprüfer/ Steuerberater das faszinierende Neue mit nüchternen Zahlen. Er hat über ein Jahrzehnt das Innovationsmanagement und die Strategischen Wachstumsinitiativen einer führenden globalen Beratungs- und Prüfungsgesellschaft geleitet (in Deutschland, für Europa und global), war achtzehn Jahre Global Lead Partner für einen Platinum-Beratungsmandaten und hat sowohl das Beratungsgeschäft als auch das Alliance Management (Zusammenarbeit mit Technologiefirmen) in Deutschland geleitet. Für Innovation & Digitalisierung sitzt er im Beirat mehrerer Unternehmen (von einer DAX-notierten SE über eine globale AG, eine mittelständische GmbH bis hin zum Startup) und hat zu diesen Themen auch Gastprofessuren übernommen. Als Geschäftsführer ist er bei innotonic zuständig für Vertrieb und Strategie.

Hans Winterhoff ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in seiner Geburtsstadt Hannover – und seine persönliche Resilienz lässt sich u.a. auf den damit verbundenen Fußball zurückführen.

hello@innotonic.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesregierung plant Innovationsfördergesetz für deutsche Wirtschaft
Bundesregierung plant Innovationsfördergesetz für deutsche Wirtschaft
Ziel der neuen Initiative ist es, die Innovationskraft der Deutschen Wirtschaft gegenüber der internationalen Konkurrenz nachhaltig zu stärken und die Zahl explorativer Innovationsansätze und die daraus resultierende Zahl neuer Patente deutlich zu erhöhen.
Die Begegnung der 3. Dimension
Die Begegnung der 3. Dimension
Wir lieben gute Pläne. Egal ob es ein Plan vom Glück ist, wie ihn Herbert Grönemeyer besingt oder der Plan für ein wichtiges Ereignis, dem wir besondere Aufmerksamkeit schenken. Wir lieben gute Pläne, weil sie uns die Unsicherheit des Zufalls nehmen und ein Pfad sind für eine strukturierte Folge von Handlungen, die sich zudem auch noch beliebig oft wiederholen lassen. So weit so gut! Aber wie plant man eigentlich eine Struktur, wenn Weg und Ziel unklar sind?
Corona, Issey & Elisabeth
Corona, Issey & Elisabeth
Niemand muss warten bis die Bombe einschlägt, um die Welt wieder mit dem Schönen zu beglücken, um Neues aufzubauen und Innovation wahr zu machen. Wir wissen mittlerweile genug über die Prozesse des Wandels, über mögliche Gegenwehr, über die Neigung zur Bequemlichkeit unserer eigenen Denkstube. Lesen Sie, was Issey und Elisabeth antrieb, das das Phasenmodell der Veränderung bedeutet und wie wir Corona begegnen könnten.